Koh Chang- Die Elefanteninsel

Hallo ins bibberkalte Deutschland,

wir sind nun seit letztem Sonntag auf der Insel bei angenehmen Temperaturen. Die ersten 4 Nächte haben wir im Baan Saikao Hotel verbracht.Das war in Ordnung aber nichts besonderes. Da wir den Zimmertyp nicht verlängern wollten und auch nicht mehr zahlen wollten mussten wir uns ein neues Hotel suchen. Fündig geworden sind wir schliesslich direkt nebenan. Nun sind wir also im Gold Beach Guesthouse; das Zimmer gleicht eher einem Kellerloch, die Wände sind relativ feucht und Tageslicht kommt nur durch ganz kleine Kellerfenster. Aber wir mussten es nehmen.

Seit dem Umzug ist Matthias dazu gezwungen die Zeit größtenteils im Bett zu verbringen, da er wohl Magen-Darm hat. Daher bin ich dann allein ins Meer und Essen gegangen. Es geht ihm aber schon wieder besser. Soweit dazu.

Wir haben uns, wie angekündigt, Roller geliehen für einen Tag und wollten die Insel einmal komplett umfahren, bzw. soweit das eben geht, denn im Süden ist die Straße durch einen Erdrutsch sein geraumer Zeit gesperrt, sogar auf den Karten die es hier gibt ist das gekennzeichnet; wann dieser Zustand geändert wird entzieht sich unserer Kenntniss.Daher sind wir auf der westlichen Seite so weit gefahren wie wir durften, dort haben wir dann erstmals Affen gesehen. Eine kleine Gruppe saß am Straßenrand und aas verfaulte Mangos. Dort sind wir anschliessend am Bailan Beach schwimmen gegangen. Dieser ist aufgrund seiner abgeschiedenen Lage sehr ruhig. Das Wasser ist hier übrigens sehr warm, nicht zu vergleichen mit Australien. Die Straße an der Westküste führt an mehreren kleinen Dörfern entlang, vorbei an eltichen Hotels, Restaurants und Bars. Elefantenreiten ist hier natürlich auch möglich, ich denke aber es ist eher was für Pärchen oder Familien. Unsere Hotels liegen am White Sand Beach, dem größten Ort auf der Insel. Nachdem wir die Westküste abgefahren hatten, wollten wir noch auf die Ostseite der Insel. Überhalb des White Sands Beach geht es sehr steil Bergauf, bis zu den Fähranlegestellen. Danach gibt es, aus unserer Sicht nicht mehr viel zu erzählen über die Ostküste. Wir sind eine Zeit lang mit den Rollern die Straße entlang gefahren, doch dort kam nichts, ausser Straße eben. Somit sind wir wieder umgedreht und nochmals schwimmen gegangen.

Ansonsten haben wir hier mehr oder weniger einen klassischen Strandurlaub verbracht. Direkt am Strand liegen einige Hotels, die am frühen Abend Tische aufstellen die zum gemütlichen Essen und trinken einladen. Leider sind wir auch hier nicht von den fliegenden Uhr-,Laserpoint-, Schmuck- usw. Händlern sicher; auch wenn es sicherlich weniger als in Pattaya sind.

Auch wenn es einige von Euch nicht verstehen werden, aber wir werden morgen früh wieder zurück nach Bangkok fahren, da es uns hier langsam zu langweilig wird. Wir werden also ab morgen die nächsten 7 Nächte wieder in der H-Residence übernachten. Für die allerletzte Nacht haben wir uns ein Hotel direkt am Flughafen gebucht, von wo aus wir kostenlos morgens früh ans richtige Terminal gefahren werden.

Wir werden uns dann wieder aus Bangkok melden, dort gibts es kein Strand, daher werden wir dort wieder mehr Sightseeing betreiben.

Ich hänge eine Übersichtskarte von Koh Chang an, für Interessierte hier klicken.

Kommentar verfassen