Agnes Water and Town of 1770

Hallo zusammen

wir melden aus zurück von zwei wunderbar sonnigen, heißen Tagen in Agnes Water und Town of 1770 zwei kleine Orte direkt am Pazifik.

NAchdem der Wetterbericht die ganze Woche miserables Wetter verkündet hatte dachten wir schon wir müssten ewig in Gladstone bleiben, aber zum Glück besserte es sich Mittwoch schlagartig, warum wir unsere Reise fortsetzten und nach Agnes Water fuhren. Agnes Water ist ein kleiner Ort mit 1000 Einwohnern, der außer Meer nicht viel zu bieten hat. Da Reisende die von Norden kommen das erste mal wieder die Gelegenheit haben ins Meer zu gehen ohne besondere Angst vor Quallen haben zu müssen und es ab hier wieder Wellen gibt (weiter Nördlich werden die vom Great Barier Reef abgehalten), gibt es auch jede Menge Surfer in Agnes Water. Also haben wir uns auch Boards ausgeliehen und in einer Gruppe die ersten Stehversuche im Pazifischen Ozean unternommen. Obwohl die Wellen nicht so gut waren hat es spaß gemacht.

Am nächsten Tag sind wir nach 1770 gefahren (oder wie es richtig heißt „Town of 1770“). Der Ort, mit weniger als 100 Einwohnern trägt den Namen weil James Cook im Jahr 1770 hier Land betreten hat. Dort sind wir ein bisschen an den Klippen am Strand rum geklettert.

Eben sind wir in Bundaberg angekommen. Besonders viel scheint man hier nicht machen zu können, aber morgen früh werden wir mal genauer schauen. Ansonsten heißt der nächste Stop „Hervey Bay“ von wo wir auf Fraser Island übersetzen werden.

Viele Grüße

Kommentar verfassen